## Eure häufigsten Fragen ##

Ich möchte ein Tattoo - wie ist der Ablauf ?

Nach der Kontaktaufnahme vereine ich grundsätzlich erstmal einen Beratungstermin, bei dem wir all eure Wünsche, Ideen und Vorstellungen bequatschen und vielleicht schon erste Skizzen anfertigen. Bei größeren Tattooprojekten empfehle ich gern nochmal einen seperaten Zeichentermin, bei dem ich das Motiv vorbereite und man gemeinsam über eventuelle Änderungswünsche sprechen kann. Bei Beratungs- bzw. Zeichentermin vereinbaren wir einen Tattootermin, bei dem eine Anzahlung geleistet werden muss.

Falls der Anreiseweg für Beratungs- oder Zeichentermine zu lang sein sollte, kann man in Ausnahmefällen diese auch telefonisch oder per Mailverkehr umsetzen.

 

Zeichnest du deine Motive selbst ?

Ja und zwar ausschließlich ! Ihr könnt euch sicher sein, dass ihr bei mir keine Googleergebnisse oder schlichte Kopien anderer Motive, sondern aus eigender Hand gezeichnete Designs unter die Haut bekommt. Wenn ihr also die Hoffnung habt, mit einem Bild und dem festen Wunsch genau dieses Motiv 1:1 tätowiert zu bekommen, muss ich euch leider enttäuschen, denn individuelle und einzigartige Tattoos gehören zu meinen Prinzipien dennen ich treu bleibe. Natürlich könnt ihr trotzdem Bilder aus dem Internet als Inspirationsvorlage mitbringen.

Wenn ihr euch jetzt allerdings fragt, ob ich auch die Motive anderer Künstler oder vielleicht sogar eure eigenen unter die Haut bringe, dann kann ich diese Frage noch nicht klar mit Ja oder Nein beantworten. In beiden Fällen müssen die Motive mit meinem Stichstil vereinbar und zusätzlich die Zustimmung des Urhebers gewährleistet sein. Große Hoffnung möchte ich euch an dieser Stelle allerdings nicht machen.

 

Wieviel kostet mein Tattoo ?

Leider kann ich pauschal keine Preisliste für euch veröffentlichen, da der Preis jedes Motivs individuell berechnet wird. Dabei spielen Dinge wie zum Beispiel Größe, Detailreichtum, Farbwahl und ähnliches eine große Rolle. Für eine grobe Orientierung liegt mein Sitzungspreis momentan bei 200€ und enthält ca. 2h Arbeitszeit. Eine genauere Preisauskunft bekommt ihr aber zum Beratungs- oder Zeichentermin.

 

Muss ich eine Anzahlung tätigen ?

Im letzten Jahr habe ich mich dazu entschieden, bei Vereinbarung eines Tattootermins, eine Anzahlung in Höhe von 50€ zu verlangen. Die Anzahlung gilt als Terminsicherung und wird bei der letzten Sitzung eures Tattoos verrechnet.

Solltet ihr euren Termin aus bestimmten Gründen absagen, muss das wenigstens 5 Tage vor dem Termin geschehen, da sonst die Anzahlung als Ausfallentschädigung einbehalten wird.

Verspätungen von über 30Min ohne vorherige Kontaktaufnahme gelten ebenfalls als Terminausfall, also bitte rechtzeitig anrufen !

 

Wie alt muss ich für ein Tattoo von dir sein ?

Im Gegensatz zu anderen Tätowierern setzte ich meine Nadel bei niemandem an, der jünger als 18 Jahre alt ist. Ich bin der festen Überzeugung, dass „Jugendliche“ oftmals die Entscheidung für ein Tattoo und dessen Motivwahl nicht weitblickend bewerten können und durch bestimmte Trends zu voreiligen Entscheidungen neigen. Ich behalte mir übrigens immer das Recht auf eine Ausweiskontrolle vor, also berücksichtigt die Mitnahme eines Ausweisdokuments.

 

In welchem Zeitraum bekomme ich einen Tattootermin ?

Nach der Vereinbarung eines Beratungstermins, könnt ihr momentan ungefähr mit einer Wartezeit zwischen 2 – 4 Monaten bis zum Stichtag rechnen.

Werde ich auch tätowiert, wenn ich krank bin ?

Definitiv NEIN ! Egal ob kleiner Schnupfen oder Fiebergrippe mit Antibiotikaeinnahme – es ist niemals ratsam sich in einem solchen Zustand tätowieren zu lassen. Ihr müsst immer bedenken, dass euer Körper sich nur auf die Heilung einer der beiden Faktoren konzentriert und es daher zu schlechter Abheilung, Vernarbung oder Farbausbrüchen kommen kann. Ihr könnt euch also sicher sein, dass auch wenn ihr zum Tattootermin erscheint, ich euch in jedem Fall wieder nach Hause schicken werde. Im Zweifel könnt ihr jederzeit anrufen und euch nochmal erkundigen. Bitte denkt an die rechtzeitige Absage im Krankheitsfall (siehe Anzahlung).

Tätowierst du nur in Jena & Dessau ?

Ja, allerdings kann es immermal zu Gastwochen in anderen Städten oder im Falle von Tattoomessen dazu kommen, dass ich auch in eurer Nähe mal tätowiere. Dafür schaut einfach regelmässig in meinem Blog oder auf meiner Facebookseite vorbei.

Machst du auch Cover Ups ?

Ja, prinzipiell schon. Allerdings empfehle ich in diesen Fällen, ob nah oder weite Anreise, in jedem Fall einen Beratungstermin, da ich mir das zu covernde Tattoo im vornherein genau anschauen muss. Bitte kommt mir dabei schon mal ein wenig entgegen und macht euch bereits Gedanken über mögliche Motive, da niemand gern „kotzende Einhörner“ auf seinen Körper tragen möchte.

Was für Nachsorgetipps empfiehlst du ?

Prinzipiell bekommt ihr nach dem Tattootermin eine genaue Anweisung wie ihr euch in den nächsten Stunden,Tagen und Wochen verhalten solltet. Ihr bekommt dabei Tipps zur Pflege & Verhaltensweißen. Bei ungeklärten Fragen könnt ihr euch jederzeit telefonsich oder per Mail bei mir melden.

Wie verhält es sich mit dem Nachstechen meines Tattoos

In der Regel ist das Nachstechen eines Tattoos gar nicht notwendig. Natürlich kann es durch schlechte Abheilung, falsche Pflege oder anderen Ursachen dazu kommen das ein Motiv doch mal nachgestochen werden muss. Für einen kostenfreien Nachstich solltest du dich innerhalb von 3 Monaten bei mir gemeldet haben, damit ich mir das ganze noch einmal anschauen kann. Hier obliegt es alelrdings meiner Einschätzung ob das Tattoo tatsächlich nachgestochen werden muss oder nicht.

Wenn es sich um Tattoos anderer Künstler handelt, übernehme ich das Nachstechen nur auf Kostenbasis von mindestens 60€ und nur wenn der eigentliche Tätowierer nicht mehr kontaktierbar ist.

FAQMarkus Schmidt